Modelcar
  • Pocher Ducati 1299 PanigaleDucati im KING-SIZE Maßstab 1:4 Gewicht 5kg
  • POCHER Ducati Superbike 1299 PanigaleDucati Panigale Maßstab 1:4
  • Ducati Panigale Pocher HK107Ducati Superbike Motorrad Bausatz
  • POCHER Ducati PanigaleMotorradmodell ist vollständig lackiert
  •  Ducati Panigale 1299über 600 Bauteile
  • Ducati Panigale 1299 SuperbikeBausatz mit echter Federung und Metallkette
  • Ducati Panigale Pocher HK107Größe 519 x 202 x 277 mm

Schnellsuche

CMC Bundle Ferrari D50 Lancia D50

CMC Lancia D50 (rot) GP Turin Ascari - Ferrari D50 (gelb) GP Belgien A. Pilette

Für CMC war es eine reizvolle Aufgabe die interessante Entwicklungsgeschichte des D50 ihren Kunden in Form eines Bundle nahezubringen.

CMC Lancia Ferrari D50

Das Bundle beinhaltet 2 St. Modelle von denen das Modell mit der Startnummer 6 als Lancia Vertreter aus dem Jahre 1955 anzusehen ist und das Modell mit der Startnummer 20 die weiter entwickelte Ausführung als Ferrari D50 aus dem Jahre 1956 repräsentiert.

CMC Lancia D50 GP Turin Ascari

CMC Mercedes Targa Florio

CMC Lancia D50

  • Großer Preis Turin/Italien, 1955
  • Alberto Ascari #6, 1. Platz
  • Maßstab 1:18

    Alberto Ascari konnte mit diesem Erfolg für Lancia den ersten Grand Prix Sieg nach Hause fahren. Auch für ihn persönlich war es nach langer Durststrecke auch mal wieder ein Erfolgserlebnis, denn sein letzter Sieg datierte von 1953 den er beim GP der Schweiz verbuchen konnte.
    Hinweis: Das Ascari Modell #6 weist gegenüber dem Monaco Standardmodell (Art.-Nr. M-175) zwei abweichende Bauzustände auf. Die Motorhaube ist nur mit 3 Belüftungskiemen ausgestattet und die Position des Ölkühlers wurde zur Stirnseite des Motors verlegt.

    CMC Ferrari D50 GP Belgien A.Pilette

    CMC Mercedes Targa Florio

    CMC Ferrari D50

  • Großer Preis von Belgien, 1956
  • André Pilette #20, 6. Platz
  • Maßstab 1:18

    Der Große Preis von Belgien 1965 fand am 3. Juni 1956 auf dem Circuit de Spa-Francorchamps bei dem Städtchen Spa statt und war gleichzeitig das vierte Rennen zur Automobil-Weltmeisterschaft 1956.
    Es mußten 36 Runden zu je 14,12 km gefahren werden was einer gesamten Renndistanz von 508,32 km entsprach.
    Wie schon bei den vorausgegangenen Rennen waren auch dieses Mal wieder die beiden italienischen Rennställe tonangebend. Beide Topteams gingen mit jeweils fünf Fahrern an den Start. Ferrari setzte neben seinen Stammpiloten Fangio, Castellotti und Peter Collins zwei Wagen für die belgischen Landesmatadoren Paul Frere und Andre Pilette ein. Obwohl Andre Pilette bisher nicht als siegverdächtiger Fahrer aufgefallen ist, haben wir uns bei der Ferrari D50-Modellauswahl für das Bundle für sein Fahrzeug als Modellvorbild entschieden. Wir wollten endlich mal wieder in das „dominierende“ Ferrari-rot mit einer gelben Lackierung (Rennfarbe der Belgier) Abwechslung rein bringen.




    Das könnte Sie auch interessieren:
    CMC Ferrari 250 GTO Bauteile-Display CMC ModelArt

    CMC Lancia D50 1954-1955!

    CMC Lancia D50 GP Monaco 1955 Alberto Ascari

    CMC Lancia D50 GP Monaco 1955 Eugenio Castellotti

    CMC Lancia D50 Rolling Chassis 1955

    CMC Lancia D50 1955 Pau GP Startnummer 10 Eugenio Castellotti

    Weiteres aus dem Newsbereich:

  • CMC Lancia D50

    CMC Alfa Romeo 6C 1750 GS 1930 unlackiert

    CMC Talbot-Lago Coupe Typ 150 C-SS

    CMC Modellauto Talbot Lago Coupe

    CMC Bugatti T35 Nation Color Project

    CMC Mercedes-Benz Renntransporter LO 2750



    weitere Modellauto-Infos

    Ihre Vorteile

    3% bei Vorkasse

    Schnelle Bearbeitung

    Keine Registrierung nötig

    Fachberatung

    Autorisierter Partner von CMC

    Schweizer Kunden MwSt. frei

    Modellautos mit PayPal bezahlen
    Modellautos Versand mit DHL

    Warenkorb

    Artikel: 0 Stk.
    Warenwert: 0.00 Euro

    Unsere Shops

    Forchino

    copyright © ModelCar.de

    Teddybären | Kontaktlinsen | Trollbeads

    CMC Modellautos | Forchino-Shop | Geschenke-Shop