Modellautos Modelcar - Modellauto Shop
Hotline : +49 69 83833447      3% bei Vorkasse      Autorisierter Partner von CMC
Ihr Warenkorb
Shop  »   Aktuelles

CMC Jaguar C-Type

14.09.2018 / 10.16 Uhr

CMC Jaguar Competition

CMC Lancia Ferrari D50

Die Geschichte des CMC-Vorbildmodells von Dr.-Ing. Christian J. JennyDer Jaguar XK 120 C mit der Chassis-Nr. XKC 023 kurz beschrieben als C-Type (wobei das C für Competition steht).Damals konnte das Fahrzeug in großen Veranstaltungen auf Rennstrecken an der amerikanischen Westküstemit oft sehr bekannten Personen aus Film und der Automobilbranche als Piloten bestaunt werden.Ende der 60er Jahre begann das Auto in Vergessenheit zu geraten.

CMC M-195 Jaguar C-Type 1953 24H Frankreich Winner

CMC Jaguar C-Type 1953 Frankreich Winner

Der für den Wettbewerb entwickelte Jaguar C Type hieß eigentlich XK 120C und wurde in verschiedenen Versionen für unterschiedliche Renneinsätze gebaut. Von den insgesamt 53 Fahrzeugen, deren Existenz bis heute durchgehend dokumentiert ist, glichen einander nur wenige. Das Rennen in Le Mans von 1953 war ein Erfolgsjahr für Jaguar und die C Typen, die wieder ihre Linienführung von 1951 erhalten hatten. Vier Jaguar waren am Start, vier als Sieger auf den ersten Plätzen. Gesamtsieger war das Fahrzeug mit der Startnummer 18 unter Tony Rolt und Duncan Hamilton. Stirling Moss und Peter Walker belegten den 2.Platz. Neue Scheibenbremsen, eine leichtere Karosserie und eine neue Hinterradaufhängung waren neben dem Lufteinlass für die Webervergaser auf der Motorhaube die Merkmale der Werks Jaguar C-Typen.

Das 24H Frankreich Siegerauto von 1953, der Triumphator. Den Sieg schenkte das Jaguar-Rennteamder in dem Jahr inthronisierten HM Queen Elisabeth, das Auto verrottete unverständlicherweise aufdem Jaguar-Werksgelände. CMC erinnert mit diesem C-Type noch einmal an den Triumph von 1953 und wird Ihnen diesen Siegerwagen mit der Startnummer 18 als Modellauto in 1:18 anbieten.

CMC Bugatti T35 Nation Color Project Ungarn BestellseiteCMC M-195 Jaguar C-Type 24H Frankreich Winner

CMC M 191 Jaguar C-Type 1952 British Racing Green 1952

CMC Jaguar C-Type 1952

Entwicklung mit dem Ziel Le Mans. Der Langstreckenklassiker war das Hauptziel von Jaguar und das Management war sich über den Marketing-Effekt eines Erfolges in Le Mans bewusst. Dementsprechend setzte Jaguar auf hohe Verlässlichkeit und die Handlings-Charakteristik und Aerodynamik. Der Chefingenieur Heynes machte einenhervorragenden Job. Die Leistung des Motors von XK 120 wurde mit größeren SU-Vergasern auf 210 PS gesteigert.Das Chassis wurde als Gitterrohrrahmen neu entwickelt. Zusätzlich stellte Jaguar eine leichtere Aluminium Karosserie mit nur einer Tür für den Fahrer vor. Dieses Design war der Beitrag von Malcolm Sayer,ein begnadeter Ingenieur, der seine Erfahrung durch seine jahrelange Arbeit für die englische RAF-aircraft,erlangte. Das Cockpit wurde nur durch eine kleine Renn-Windschutzscheibe geschützt. Auch der Platz im Innerenwar sehr knapp. Trotzdem fanden die Fahrer, wie Moss, Walker oder Whitehead, in diesem Cockpit alle notwendigenInstrumente und sogar Ersatz-Zündkerzen und Werkzeuge für Reparaturen während des Rennens vor. Erfolgreich fast überall.

CMC Ferrari D50 1956 GP England Fangio Modellauto BestellseiteCMC M-191 Jaguar C-Type 1952 British Racing Green

CMC M-192 Ecurie Ecosse Ian Stewart Ninian Sanderson 1953

CMC Jaguar C-Type 1952

In den damaligen Farben der Ecurie Ecosse - königsblau metallic mit einem weißen Querstreifenauf der Motorhaube. Dieser Jaguar C-Type wurde in von Juli 1953 bis Ende 1955 sehr erfolgreichin Großbritannien eingesetzt unter anderem in Goodwood, der Tourist Throphy, auch im heimatlichen Schottland und auf dem Nürburgring 1953

CMC Ferrari D50 1956 GP England Fangio Modellauto BestellseiteCMC M-192 Jaguar C-Type 1953 Ecurie Ecosse

CMC M-196 Panamericana Fanisco Ibarra Fernado Pinal

CMC Jaguar C-Type 1952

Teilnehmer der Carrera Panamericana 1953 und 54, in elfenbeinfarben mit einer wunderbaren Dekoration in den mexikanischen Farben. Dieser Jaguar C-Type startete mit der Startnummer 13. Mit den beiden Piloten Fanisco Ibarra und Fernado Pinal.

CMC Ferrari D50 1956 GP England Fangio Modellauto BestellseiteCMC M-196 Panamericana Fanisco Ibarra Fernado Pinal

CMC Jaguar C-Type CMC Modell Dr. Christian Jenny

CMC Jaguar C-Type

Dr. Christian Jenny dokumentierter Jaguar C-Type im Istzustand. Das Jaguar Modellauto in 1:18 wird mit schwarzen Ledersitzen und einer Persenning über dem Beifahrersitz ausgestattet sein.
Neue Scheibenbremsen, eine leichtere Karosserie und eine neue Hinterradaufhängung waren neben dem Lufteinlass für die Webervergaser auf der Motorhaube die Merkmale der Werks Jaguar C-Typen.

CMC Jaguar C-Type Dr. Christian Jenny BestellseiteCMC M-193 Jaguar C-Type Dr. Christian Jenny

CMC M-194 Jaguar C-Type 1953 Ecurie Francorchamps Frankreich

CMC Jaguar C-Type 1953 Frankreich Winner

In den belgischen Nationalfarben der Ecurie Francorchamps, in racing gelb. Mit diesem Fahrzeug erreichten Roger Laurent und Charles de Tornaco in Le Mans 1953 den neunten Gesamtrang mit der Startnummer 20. Dieser Jaguar C-Type wurde 1953 auch bei den 24 Stunden von Spa und dem ADAC 1000 km Weltmeisterschaftslauf auf dem Nürburgring eingesetzt. Vier Jahre später startete der Wagen, pilotiert meist von Mike Salmon, eine zweite erfolgreiche Karriere in der britischen Sportwagen-Meisterschaft.

CMC Jaguar C-Type Dr. Christian Jenny BestellseiteCMC M-194 Jaguar Jaguar C-Type 1953 24H Frankreich




Das könnte Sie auch interessieren:
Lancia D50 1954-1955

Lancia D50 GP Monaco 1955 Alberto Ascari

Ferrari D50 1956 GP England Fangio

Lancia D50 1955 Pau GP Startnummer 10 Eugenio Castellotti

Ferrari D50 1956 GP Frankreich Collins


zurück