Modellautos Modelcar - Modellauto Shop
Hotline : +49 69 83833447      3% bei Vorkasse      Autorisierter Partner von CMC
Ihr Warenkorb
Shop  »  Modelle  »  Porsche
 

Porsche 901 - 911 Serie 1964

1/18
CMC exklusive Modellautos

209,00 EUR
inkl. 19% MwSt. | DE Versandkostenfrei
Artikel-Nr.: M-067D limited 5000
Lieferzeit:
auf Anfrage auf Anfrage
Maßstab: 1/18
Farbe: emaileblau
Material: DieCast, Kupfer, Kunststoff, Leder, Fotoätzteile
Bauart: Ganzmetall Fertigmodell - all open, 971 Einzelteile
Limitierung: Premium Serie, limitiert auf 5.000 Exemplare
Modell: Porsche

CMC Porsche M-067D limited Serie

Das Porsche Modellauto von CMC hat eine authentisch und maßstabsgetreu geformte Karosserie mit brillanter Lackierung. Motor- und Kofferraumhaube sind aufklappbar. Die Stoßstangen werden aus massivem Metall gefertigt, die Hörner sind hochglanzverchromt. Das Leuchtenglas ist in einem verchromten Metallrahmen gefasst. Das Lufteinlassgitter mit zwölf horizontal und sechs vertikal positionierten Edelstahlstäben ist ein Meisterwerk. Um unschöne Klebstoffrückstände zu vermeiden, werden sie nicht geklebt, sondern zusammengeschweißt. Ein feinmaschiges Rautengitter, aus einer dünnen Metallplatine als hochpräzises Fotoätzteil gefertigt, vervollständigt die Gitterkonstruktion. Die Radfelge ist aus zwei aufwendig gefertigten Metallteilen gefertigt. Die Radschüssel wird in den Felgenaußenring gepresst und das Ventil eingesetzt. Die mitgelieferte Werkzeug- und Teilebox aus Metall enthält einen Schrauben Steckschlüssel, einen Spitzdorn und vier Radkappen, die in einem extra gefertigten Einsatz ihren unverrückbaren Platz finden. Ein hoch detaillierter Sechszylinder Boxermotor mit kompletter Leitungsverlegung und Verkabelung zeigen hier wieder die hohe Kunst der handwerklichen Arbeit von CMC.

3D-Bild Porsche 901 von 1964



Porsche 901 (911) Serie 1964

Als Nachfolger des legendären Porsche 356 wurde der Typ 901 als Sportcoupe erstmals am 12. September 1963 der Öffentlichkeit auf der IAA in Frankfurt vorgestellt. Von vornherein stand fest, dass der 356 Nachfolger wieder einen Heckmotor haben sollte. Die Wahl fiel auf einen 6 Zylinder-Boxermotor mit Axialgebläse und - wegen der höheren Drehzahlreserven - einer obenliegenden Nockenwelle pro Seite. Der Antrieb der Nockenwellen erfolgte über Ketten, nachdem Königswellen oder Zahnriemen nicht in Betracht kamen. Rahmen und Fahrwerk wurden nicht vom 356 übernommen, sondern neu konstruiert. Ein Jahr später, im Oktober 1964 konnte der 901, inzwischen zur Serienreife entwickelt, auf dem Pariser Autosalon präsentiert werden. Fa. Peugeot interveniert und verbietet wegen der geschützten Null in der Mitte ihrer eigenen Typenbezeichnungen die weitere Porsche-Angabe 901. Daraufhin beschließt Porsche die Umbenennung ihres Fahrzeugs in die Typenbezeichnung 911. Trotzdem verlassen noch 82 Exemplare - Serienfahrzeuge das Porsche-Werk mit der Typenbezeichnung 901 (heute echte Oldtimer-Raritäten). Am 27. Oktober 1964 wird das erste Fahrzeug mit der neuen Bezeichnung 911 ausgeliefert. Es ist jene dreistellige Ziffernfolge die fortan bei jedem Sportwagenenthusiasten Herzklopfen auslöst. Die Neunelfer-Erfolgsstory nahm ihren Lauf.

Original Daten:
  • Motor:
  • 6 Zylinder Boxermotor, luftgekühlt
  • Hubraum:
  • 1991 ccm
  • Leistung:
  • 130 PS bei 6.100 U/min
  • Höchstgeschwindigkeit:
  • 210 km/h
  • Baujahr:
  • 1963 - 1964
  • Gemischaufbereitung:
  • zwei Solex-Dreifachvergaser
  • Gwicht:
  • 1080 kg
    Mercedes Benz W165 1939 #24 Rudolf Caracciola
    Art.Nr. M-074 limited 5000
    auf Anfrage
    154,00 EUR *
    Mercedes Benz W165 1939 #24 Rudolf Caracciola