Modellautos Modelcar - Modellauto Shop
Hotline : +49 69 83833447      3% bei Vorkasse      Autorisierter Partner von CMC
Ihr Warenkorb
Shop  »  Modelle  »  Ferrari
 

Ferrari D50 Long Nose 1956 GP Deutschland Fangio

1/18
CMC exklusive Modellautos

449,00 EUR
inkl. 19% MwSt. | DE Versandkostenfrei
Artikel-Nr.: M-181 limited 1500
Lieferzeit:
sofort lieferbar - Lieferzeit 1-3 Tage sofort lieferbar - Lieferzeit 1-3 Tage
Maßstab: 1/18
Farbe: Rot
Material: Weißmetall, Fotoätzteile, Stoff, Aluminium, Edelstahl
Bauart: Fertigmodell, aus über 1.000 Teilen gefertigt
Limitierung: limited 1500 pcs
Modell: Ferrari

CMC M-181 Ferrari D50 Long Nose 1956 GP Deutschland Fangio

Das siebte Rennen von insgesamt acht Wertungsläufen zur Automobil Weltmeisterschaft 1956, der Große Preis von Deutschland, fand am 5. August auf dem Nürburgring statt. Nach einer Rennpause 1955 wegen des Le Mans Unfalls mit den Ausmaßen einer griechischen Tragödie fand das Rennen 1956 wieder statt. Kurz vor Saisonende führte der britische Rennfahrer Peter Collins in der Fahrerwertung mit einem Punkt Vorsprung auf Juan Manuel Fangio, beide bei der Scuderia Ferrari unter Vertrag. Vier Punkte Vorsprung hatte Collins auf Jean Behra, der für Maserati ins Rennen ging. Alle drei hatten gute Chancen auf den Titel zur Fahrerweltmeisterschaft. Stirling Moss lag zu diesem Zeitpunkt schon zu weit zurück, so dass er nicht mehr aus eigener Kraft den Titel erringen konnte. Erwartungsgemäß erreichte Fangio mit einer Zeit von 9-51,2 min die Pole-Position vor seinem Teamkollegen Collins. Die beiden Weltmeisterschaftsanwärter trennten lediglich 0,3 Sekunden voneinander.

Das Rennen über 22 Runden zu je 22,81 km entsprach einer Gesamtdistanz von 501,82 km. Für Ferrari begann es vielversprechend. Bereits auf der Startgeraden gelang es Collins in Führung zu gehen. Er wurde jedoch von Fangio in der ersten Runde zurück überholt. Der weltmeisterliche Pilot behielt diese Führung bis zum Rennende. Während des Rennens verbesserten Fangio und Collins abwechslungsweise mehrfach den 17 Jahre alten Streckenrekord. Fangio erreichte eine neue Rekordzeit von 9-41,6 min. Leider verunfallte Collins während des Rennens durch einen Fahrfehler und musste das Rennen aufgeben. Sieben von 19 gestarteten Rennfahrer überquerten die Ziellinie, nur fünf kamen in die Wertung. Fangio gewann souverän mit 45 Sekunden Vorsprung auf Stirling Moss, der einige Sekunden vor Maserati-Fahrer Behra als zweiter die Ziellinie überquerte. Der große Gewinner dieses Rennens war Juan Manuel Fangio, der sowohl die Pole Position, den Sieg und die schnellste Rennrunde für sich verbuchen konnte. In der Fahrerwertung übernahm er die Führung und ging mit acht Punkten Vorsprung in das Saisonfinale des noch ausstehenden Großen Preis von Italien in Monza.



Ferrari D50 1956 Original Daten:
  • Motor:
  • Mittragender 8 Zylinder 90Grad V-Motor
  • Hubraum:
  • 2.486 ccm
  • Leistung:
  • 265 PS bei 8.000 U/min
  • Getriebe:
  • 5-Gang Getriebe hinten quer eingebaut mit Sperrdifferenzial
  • Gemischaufbereitung:
  • vier Solex 40 PII Doppelfallstromvergaser
  • Radstand:
  • 2.280 mm
  • Leergewicht:
  • 640 kg
  • Höchstgeschwindigkeit:
  • bis zu 300 km/h (je nach Hinterachsübersetzung)
    Ferrari 275 GTB/C
    Art.Nr. M-199
    auf Anfrage
    449,00 EUR *
    Ferrari 275 GTB/C
    Ferrari D50 Long Nose 1956 GP Deutschland Collins
    Art.Nr. M-185 limited 1500
    sofort lieferbar - Lieferzeit 1-3 Tage
    446,00 EUR *
    296,00 EUR *
    Mercedes Targa Florio 1924 Christian Lautenschlager  Wilhelm Traub
    Lancia D50 1955 Pau GP Startnummer 10 Eugenio Castellotti
    Art.Nr. M-178 limited 1500
    sofort lieferbar - Lieferzeit 1-3 Tage
    449,00 EUR *